Home » Ortsbeirat 6 » Anträge aus dem Jahr 2013 » Antrag: Wie geht es nach dem Umbau der Anschluss-Stelle Eschborn weiter?

Antrag: Wie geht es nach dem Umbau der Anschluss-Stelle Eschborn weiter?

Die Anschlussstelle Eschborn an der BAB 66 wurde dahingehend ausgebaut, dass es Richtung Eschborn künftig zwei Abbiegespuren gibt. Der Presse ist zu entnehmen, dass die Freigabe des zweiten Fahrstreifens unmittelbar bevor stehe; es müssten nur noch die Straßenmarkierungen angebracht werden.
Grundsätzlich ist der Ausbau der vor allem im Berufsverkehr vollkommen überlasteten Autobahn-Ausfahrt natürlich sinnvoll. Die Autos stauen sich an dieser Stelle teilweise bis auf die Autobahn zurück. Es erschließt sich dem Ortsbeirat allerdings nicht, wie der Stau reduziert werden soll, wenn es direkt nach der zweispurigen Autobahn-Ausfahrt für die Autofahrer auf einer Spur weitergehen soll. Dem Zeitplan aus der Stellungnahme des Magistrats vom 17.12.2012, ST 1890 ist zu entnehmen, dass mit dem Beginn der Erweiterung der L 3006 (Siegener Straße / Sossenheimer Straße) auf vier Spuren erst in etwa einem Jahr gerechnet werden kann. Wie soll sich die Situation für die Autofahrer bis dahin gestalten?

Dies vorausgeschickt möge der Ortsbeirat 6 beschließen:

Der Magistrat wird gebeten zu prüfen und zu berichten,
1. wie nach der künftig zweispurigen Autobahn-Ausfahrt ein staufreier Verkehrsabfluss Richtung Eschborn gewährleistet wird, wenn es für die Autofahrer direkt nach der zweispurigen Ausfahrt auf einer Spur weiter geht,
2.wie es um die Verkehrssicherheit bestellt ist, wenn die Autofahrer sich direkt nach der zweispurigen Autobahn-Ausfahrt – womöglich noch in der Kurve – auf eine Spur einfädeln müssen,
3.ob es möglich ist, bis zum Bau der vierten Fahrspur die mittlere Fahrspur, die derzeit nach Sossenheim führt, zu drehen / alternierend zu derehen
(bedarfsgerecht vormittags Richtung Eschborn und nachmittags Richtung Sossenheim).

Der Antrag wird in die Sitzung des Ortsbeirats 6 am 12. März 2013 eingebracht.

Check Also

Antrag (V) Alternative S-Bahnverbindung zwischen dem Frankfurter Westen und Frankfurt

Der Magistrat wird gebeten zu prüfen, ob zu dem bestehenden Angebot mit den S-Bahnlinien S1 …