Home » Ortsbeirat 6 » Anträge aus dem Jahr 2013

Anträge aus dem Jahr 2013

Anträge aus Ortsbeirat 6 aus dem Jahr 2013

Antrag: Wie geht es nach dem Umbau der Anschluss-Stelle Eschborn weiter?

Die Anschlussstelle Eschborn an der BAB 66 wurde dahingehend ausgebaut, dass es Richtung Eschborn künftig zwei Abbiegespuren gibt. Der Presse ist zu entnehmen, dass die Freigabe des zweiten Fahrstreifens unmittelbar bevor stehe; es müssten nur noch die Straßenmarkierungen angebracht werden. Grundsätzlich ist der Ausbau der vor allem im Berufsverkehr vollkommen überlasteten Autobahn-Ausfahrt natürlich sinnvoll. Die Autos stauen sich an dieser Stelle teilweise bis auf die Autobahn zurück. Es erschließt sich dem Ortsbeirat allerdings nicht, wie der Stau reduziert werden soll, wenn es direkt nach der zweispurigen Autobahn-Ausfahrt für die Autofahrer auf einer Spur weitergehen soll. Dem Zeitplan aus der Stellungnahme des Magistrats vom 17.12.2012, ST 1890 ist zu entnehmen, dass mit dem Beginn der Erweiterung der L 3006 (Siegener Straße / Sossenheimer Straße) auf vier Spuren erst in etwa einem Jahr gerechnet werden kann. Wie soll sich die Situation für die Autofahrer bis dahin gestalten?

weiterlesen

Antrag: Bushaltestelle „Haigerer Straße“ barrierefrei gestalten

Der Ortsbeirat 6 möge beschließen: Der Magistrat wird gebeten, die Bushaltestelle „Haigerer Straße“ in Richtung Rödelheim schnellstmöglich barrierefrei zu gestalten, so dass auch mobilitätseingeschränkte Menschen (z.B. Menschen mit Kinderwagen, Rollator, im Rollstuhl etc.) an dieser Haltestelle problemlos ein- und aussteigen können. Dabei sollte auch die Einrichtung eines Haltestellenkaps geprüft werden. Begründung Da die Bushaltestelle nicht barrierefrei gestaltet ist, können mobilitätseingeschränkte …

weiterlesen

Antrag: Glascontainer auf Höhe der Robert-Dissmann-Straße 16 verlegen

Der Ortsbeirat 6 möge beschließen: Der Magistrat wird gebeten, den Glascontainer, der sich aktuell auf Höhe der Robert-Dissmann-Straße 16 befindet, an einen Standort zu verlegen, der besser eingesehen werden kann und so einer besseren sozialen Kontrolle unterliegt. Mit dieser Maßnahme sollen illegale Müllablagerungen an dieser Stelle künftig vermieden werden. Begründung Derzeit wird der beschriebene Glascontainer massiv für illegale Müllablagerungen genutzt …

weiterlesen

Antrag: Die Wege und Straßen in der Henri-Dunant-Siedlung sanieren

Der Ortsbeirat 6 möge beschließen: Der Magistrat wird gebeten, zu prüfen und zu berichten, ob und wann in der Henri-Dunant-Siedlung nachfolgende Maßnahmen durchgeführt werden können: Grundsanierung der Straßen Dunantring und Dufourstraße Grundlegende Wiederherstellung der Feuerwehrzufahrt zur Eduard-Spranger-Schule Montage eines Drängelgitters auf dem Weg zwischen dem Kinderhaus Frank und den Sulzbachwiesen (unter Berücksichtigung, dass die Parkplätze zum Kinderhaus Frank noch befahren …

weiterlesen

Anregung an den Magistrat: Wie verkraftet die Westerbachstraße den Ausbau des Gewerbegebiets Sossenheim?

Der Presse ist zu entnehmen, dass die Deutsche Telekom in den kommenden Wochen mit einem Neubau im Gewerbegebiet an der Wilhelm-Fay-Straße beginnen möchte. In diesem Servicecenter sollen 1.000 Arbeitsplätze zusammengezogen werden. Der Bezug des neuen Zentrums ist für das erste Quartal 2014 geplant. Grundsätzlich begrüßt der Ortsbeirat 6, dass sich neue Firmen im Gewerbegebiet Sossenheim ansiedeln. Allerdings wird damit auch …

weiterlesen

Anregung an den Magistrat: Was wird getan, um die Parksituation in den Siedlungen zu entspannen?

Die Bewohnerinnen und Bewohner der Sossenheimer Siedlungen klagen seit Langem über die angespannte Parkplatzsituation in den Siedlungen. Der Mangel an Parkplätzen wird noch verstärkt durch in der Nähe ansässige Gewerbetreibende, die ihre gewerblich genutzten Fahrzeuge in den Siedlungen parken. Bereits im Juni 2012 hat der Ortsbeirat 6 in einem Antrag den Magistrat gebeten, Lösungen für die angespannte Parkplatzsituation in den …

weiterlesen